Archiv für Juni 2010

29.6.1994: Halim Dener von deutschem SEK-Beamten erschossen

ernk-halim_dener

Heute vor 16 Jahren wurde der minderjährige kurdische Asylbewerber Halim Dener beim Plakatieren in Hannover erschossen. Da er ERNK-Plakate (ehem. Nationale Befreiungsfront Kurdistans) geklebt hatte, um gegen das PKK-Verbot zu protestieren, wurde aus dem harmlosen Plakate kleben – allenfalls als Ordnungswidrigkeit und Sachbeschädigung zu qualifizieren – ein quasi „terroristisches“ Delikt.
Ein Zeuge berichtete, dass der Jugendliche vom später angeklagten Beamten bereits vorher mit gezogener Waffe verfolgt und kontrolliert wurde. Kurz darauf sei der Schuss gefallen, der Halim Dener aus nächster Nähe am Rücken tödlich verletzte.
Der beschuldigte Polizeibeamte Klaus T. wurde am 27.6.1997 von der 3. Strafkammer des Landgerichts Hannover freigesprochen.
Wir als YXK-Marburg verurteilen diesen Akt und die Nichtverurteilung des Polizisten als Verbrechen an das nach Freiheit und Anerkennung strebende kurdische Volk und sehen es im Zusammenhang mit der laufenden Kriminalisierung der Kurdinnen und Kurden in Deutschland.
Im Rahmen eines erweiterten Protests unterstützen wir weiterhin die laufende Kampagne „Tatort Kurdistan“, die in vielen Facetten die Repressionen gegen KurdInnen in Deutschland und die Verwicklung der deutschen Bundesregierung und deutscher Unternehmen mit dem Krieg in Kurdistan aufzeigen möchte, um so einen Beitrag für die Freiheit unterdrückter Völker zu leisten.

Gastvortrag der Autorin Brigitte Kiechle zur Präsentation ihres Buches:

„PKK – Perspektiven des kurdischen Befreiungskampfes. Zwischen Selbstbestimmung, EU und Islam“

Es geht in der Buchvorstellung um…
…eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der kurdischen Freiheitsbewegung jenseits des Totaschlagarguments „Terrorismus“ aber auch jenseits der unkritischen Zustimmung und Unterstützung der PKK
…die ideologische und organisatorische Entwicklung der PKK von ihren Anfängen in den 1970er Jahren bis heute
…die Organisation der kurdischen Zivilgesellschaft mit besonderem Augenmerk auf die kurdische Frauenbewegung
…die globalstrategische Interessenpolitik, seitens der Europäischen Union und den USA in Kurdistan
…eine Analyse das EU-Beitritts der Türkei, unter dem Gesichtspunkt des Türkisch.Kurdischen Konflikts
…mögliche Lösungsansätze der Kurdischen Frage

Zur Autorin & Referentin:
Brigitte Kiechle ist Rechtsanwältin und Publizistin, lebt und arbeitet in Karlsruhe. Sie unterhält seit vielen Jahren politisch und beruflich Kontakt zu verschiedenen kurdischen Organisationen und Politikern und hat viele Flüchtlinge, beispielsweise aus dem Irak, anwaltlich vertreten. Brigitte Kiechle hat zahlreiche Artikel zu unterschiedlichen Themenbereichen veröffentlicht, u.a. zur politischen Entwicklung und der Türkei, dem Iran, Irak und Afghanistan.

Termine:
Frankfurt: 16. Juni, 19.00, Café Wiesengrund (Finkenhofstr.17)
Marburg: 22. Juni, 19.15 Hörsaalgebäude (Biegenstr. 14)
Gießen: 23. Juni, 17.00, Café Amelie (Walltorstr.17)

Jugenddemo gegen den Mord an Serzan Kurt

Der kurdische Studierende Serzan Kurt wurde in der Nacht zum 13. Mai bei einem rassistisch motiviertem Angriff türkischer Faschisten auf ihn und seine FreundInnen angeschossen und schwer verwundet. An dem Angriff waren auch „Sicherheitskräfte“ des türkischen Staats beteiligt, die Pfefferspray und Schusswaffen einsetzten. Der türkische Staat spielt den Übergriff als einen „Streit vor einer Bar“ herunter und verleugnet den offenen Rassismus der eigenen Beamten, so wie den Faschismus, der vor allem immer wieder kurdische Jugendliche und Studierende trifft.
Eine Woche nach dieser Nacht starb Serzan Kurt an seinen Verletzungen im Alter von 21 Jahren.

Darum:
Jugenddemo am Freitag, 4. Juni, um 15.00 vom Frankfurter Römer vor das türkische Konsulat.
Bringt alle eure Freundinnen und Freunde mit und kleidet euch schwarz als Ausdruck unserer Trauer und Wut.
Der Zug aus Marburg fährt um 13.35 Uhr.

Hintergrundinformationen zu dem Mord an Serzan Kurt: http://www.nadir.org/nadir/initiativ/isku/pressekurdturk/2010/20/05.htm