Bericht der Nachrichtenagentur Firat (ANF) über den Benefizabend

Benefizabend „Musik für Kobanê in Marburg

Am 6. Februar fand in Marburg mit mehr als 250 TeilnehmerInnen der Benefizabend „Musik für Kobanê“ statt. Zur Unterstützung Kobanês wurde von dem Marburger Oberbürgermeister Egon Vaupel (SPD), Bündnis 90/ Die Grünen, die Linke, dem Motorradclub MC Kuhle Wampe, YXK Marburg und dem AStA ein Beitrag gespendet.

Der Benefizabend, der von der YXK Marburg und dem Solidaritätssbündnis Kurdistan organisiert wurde hat um 18:00 Uhr mit einem Vortrag über Rojava begonnen. Dr. Lokman Turgut, welcher mit einer Delegation aus Akademikern Rojava besucht hat, brachte die Entwicklungen und den Aufbau der demokratischen Autonomie zur Sprache. Er zeigte auf, das die basisdemokratischen Entscheidungen innerhalb der in Rojava praktizierten demokratischen Autonomie etwas Neues darstellen, da diese, ob wirtschaftliche oder politische, direkt vom Volk bestimmt werden.

Nach dem Vortrag haben die MusikerInnen und Gruppen Critical Degree, Fahrlässige Farbigkeit, Lale Koçgûn ûúnd Ensemble, Isla del Rio, DJ Fou-rieux und Die Janewayihre Musik auf der Bühne präsentiert.

Michael von dem Solidaritätsbündnis Kurdistan sagt, dass es ihnen wichtig war mit dem Benefizabend einen Dialog zwischen den Völkern herzustellen und kurdische mit nichtkurdischen Gruppen zusammenzubringen. „Deshalb war es uns im Rahmen aller Arbeiten, von den Gruppen innerhalb des Solidaritätsbündnisses bis zu den KünsterInnen, ein Gleichgewicht zwischen beiden Gruppen zu schaffen.“ Des Weiteren sei es wichtig gewesen die Diskussion über Kurdistan innerhalb der deutschen Linken voranzutreiben und die studentische Aufmerksamkeit auf Kobanê zu lenken.

Sabir, der Sprecher der YXK Marburg, führt weiter aus, dass die Spendeneinnahmen über den Heyva Sor a Kurdistanê (Roter Halbmond Kurdistan) nach Kobanê geschickt werden, da diese Hilfsorganisation ihre Wurzeln in der kurdischen Bevölkerung haben. Sie seien der Ansicht, dass der Heyva Sor a Kurdistanê die humanitäre Hilfe, die gerade in dieser Jahreszeit besonders wichtig ist am besten nach Kobanê bringen kann. Die Befreiung Kobanê habe die Lieferungen von Hilfen etwas dringlicher gemacht, da mit der Rückkehr der Bevölerung nun der Wiederaufbau vorangetrieben werden müsse.
Der Benefizabend wurde mit verschiedenen kurdischen und nichtkurdischen Tänzen bis 04:00 Uhr morgens fortgesetzt.

Li Marburgê şeva alîkariya Kobanê