Selbstauskunft

Vorstellungsabend der YXK Marburg

YXK-Marburg_Wintersemester2013/14

Wir, die YXK (sprich: „Jä-Chä-Kä“), haben uns 1991 als kurdi­sche Studierende in Europa zusammengeschlossen, um auf den Konflikt in Kurdistan aufmerksam zu machen und auf dessen friedliche, demokratische Lösung hinzuarbeiten. Wir sind ein Dachverband mit Ortsgruppen in der BRD und Europa.

Um eine kritische Gegenöffentlichkeit zu schaffen und die Ge­sellschaft für die Situation in Kurdistan zu sensibilisieren, ver­anstalten wir Podiumsdiskussionen, Lesungen, Vorträge und Se­minare, Infostände, Lesekreise etc.
Auch kulturell und sozial engagieren wir uns durch Filmvorfüh­rungen, Kulturabende, Kurdisch-Sprachkurse und ähnlichem.
Neben der thematischen Schwerpunktarbeit zu Kurdistan enga­gieren wir uns auch in anderen politischen Fragen und versu­chen unserer Rolle als Studierende in der Gesellschaft gerecht zu werden. Daher ist es für uns selbstverständlich, auch über den Tellerrand zu schauen und viele andere Themen zu bearbei­ten.

Um uns vorzustellen veranstalten wir einen Vorstellungsabend:
21. November 2013, 20.00 Uhr
CNMS/ Orientzentrum (Deutschhausstr. 12)
Raum 00A09

Bei Interesse könnt ihr gerne Kontakt zu unserer Ortsgruppe in Marburg aufnehmen:
Blog: yxkmarburg.blogsport.de
Facebook: facebook.com/yxk.marburg.7
Email: marburg@yxkonline.de

Neuer Internetauftritt der YXK

Der Bundesverband der YXK hat einen neuen Internetauftritt. Erreicht werden kann er unter:

www.yxkonline.de

Was ist die YXK?

Der Verband der Studierenden aus Kurdistan (kurmanci: Yekîtiya Xwendekarên Kurdistan) ist ein Dachverband von Vereinigungen und Gruppierungen von Studierenden aus ganz Kurdistan in Europa.

Angesichts der gegen die KurdInnen in allen vier besetzten Teilen Kurdistans praktizierten Unterdrückungs- und Assimilationspolitik sowie der tagtäglichen Menschenrechtsverstöße und der dagegen Widerstand leistenden Freiheitsbewegung verspürten viele kurdische Studierende das Bedürfnis, sich neu zu organisieren und ihre Rolle zur Erlangung von Frieden, Freiheit und Selbstbestimmung einzunehmen.

Nach einigen Vorbereitungstreffen wurde schließlich am 12./13. Dezember 1991 der Verband der Studierenden aus Kurdistan (YXK) in Bochum/BRD gegründet. Mit der Gründungsveranstaltung, an der 75 Studierende aus 16 deutschen Hochschulen teilnahmen, wurde der Grundstein für die nachhaltige Organisierung aller kurdischen Studierenden unter einem Dachverband in Europa gelegt. Mittlerweile gehören dem Verband Hochschulgruppen in ganz Deutschland, in Frankreich, Großbritannien, Holland, Österreich, Dänemark, Schweden, Norwegen und der Schweiz an. Zudem unterhalten wir trotz der schwierigen politischen Bedingungen Beziehungen zu Gruppen in Kurdistan und der Türkei.

Hauptinteresse der organisierten Studierenden ist es ein Bewusstsein in ihrem Umfeld für die Situation der KurdInnen in ihrer Heimat zu schaffen. Dies soll durch öffentliche Veranstaltungen geschehen; etwa durch Vorträge, Lesungen, Diskussionen, Kulturabende, Filmvorführungen und ähnliches. Dabei setzt der Verband auf internationale Solidarität und steht allen Menschen offen, die Interesse zeigen und sich für einen gerechte Sache einsetzen wollen.

Die Marburger YXK-Ortsgruppe hat sich im Wintersemester 08/09 wiedergegründet, nachdem ihre Arbeit ein Jahr lang ruhte. Sie hat es geschafft innerhalb kürzester Zeit die Problematik in Kurdistan durch verschiedene Veranstaltungen in das Bewusstsein der Marburger Bevölkerung zu bringen. Neben einem Kulturabend hat die Marburger Orstgruppe diverse Filmabende, Flyeraktionen und Buchvorstellungen veranstaltet. Die YXK-Marburg ist immer auf der Suche nach neuen Gesichtern, die sich ebenfalls in der Kurdistan-Thematik engagieren wollen.